Weingärten Kamptal

Wenn man ans Kamptal denkt, denkt man an Wein. Und auch kein anderes Getränk spiegelt in einem so hohen Maße das Land wider, aus dem es stammt. Den Wein ist im wahrsten Sinn des Wortes ein Naturprodukt.

Damit er überhaupt wachsen kann, muss eine Vielzahl ganz besonderer Bedingungen zusammentreffen. Um den 48. Breitengrad gelegen, sorgt ein randkontinentale, aber doch noch ausgeglichenes Klima mit warmen, sonnigen Sommern, einem langen, milden Herbst und relativ wenig Niederschläge für perfekte Wachstumsbedingungen.

Auch die Topographie trägt ihren Teil bei.

Der mächtige Strom der Donau und unser Kamp reflektieren das Sonnenlicht und gleichen allzu große Temperaturschwankungen aus. Die Böden sind sehr unterschiedlich: Löss, Lehm, Kalk, Urgestein – jedes einzelne Terroir hinterlässt seine Spuren in ganz unterschiedlichen Weinen. Aber nicht zuletzt sind es Fleiß und Können des Weinhauers, der dem Kamptaler Wein seine Einmaligkeit verleiht.

Menü schließen